Kategorien
ausflugsziele

Ständehaus Dresden

Seit 1999 ist das OLG Dresden im Ständehaus an der Brühlschen Terrasse untergebracht. Der Präsident des Oberlandesgerichts fungiert als Hausherr in diesem Gebäude, in dem neben dem OLG auch das Sächsisches Landesamt für Denkmalpflege untergebracht ist, und der Sächsischer Landtag Räume unterhält.

Das Ständehaus wurde zwischen 1901 und 1906 durch den Architekten Paul Wallot an Stelle des Brühlsches Palais errichtet und zwischen 1996 und 2001 umfassend erneuert.

* 1907-1934 war es Sitz des Sächsischen Landtages
* 1945 durch Bombenangriff ausgebrannt
* 1946 vereinfachter Wiederaufbau
* bis 1999 Staatliches Museum für Tierkunde, Staatliches Museum für Mineralogie und Geologie, Deutsche Fotothek und Sitz des Landesamtes für Denkmalpflege

Adresse und Anfahrt

„Ständehaus“
Schloßplatz 1
01067 Dresden
Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags von
7.00 bis 18.00 Uhr

Zu erreichen:
Haltestelle: Theaterplatz
Straßenbahn: 4, 8, 9
Haltestelle: Altmarkt
Straßenbahn: 1, 2, 4

karte_stndehaus
Openstreetmap unter Lizenz CC-BY-SA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.