Stadtführer Dresden

Wissenswertes zur sächsischen Landeshauptstadt
sachsenmabi 18. September 2015 E-Mail


teekanne

Im ersten Weltkrieg lieferte die Dresdner Firma "Teekanne GmbH" die ersten Versuche von Teebeuteln an die deutschen Soldaten. Diese bestanden aus Mullsäckchen die mit schwarzen Tee gefüllt waren. Von den Soldaten bekamen diese den Namen "Teebombe" da das Wasser zwar braun war,  jedoch der Geschmack sich nicht entfaltet hatte.

Der heutige Teebeutel wurde von einem Mitarbeiter der Firma "Teekanne" erfunden. 1929 brachte "Teekanne" ihre ersten Aufgussbeutel aus geschmacksneutralem Pergamentpapier auf den Markt, und vermarktete auch die eigens entwickelte Teebeutelpackmaschine.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Translation

English Arabic Chinese (Simplified) Dutch French German Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00dea37/modules/mod_stats/helper.php on line 106
Seitenaufrufe : 1316201
Wir haben 55 Gäste online

Top-Links



Wir nutzen „Cookies“, um unsere Seiteninhalte auf Ihre Wünsche abstimmen zu können. Unter folgenden Link finden Sie weitere Informationen: Datenschutzrichtlinie.

Gestatten Sie unserer Webseite Cookies zu verwenden.