Stadtführer Dresden

Wissenswertes zur sächsischen Landeshauptstadt
sachsenmabi 18. September 2015 E-Mail


zwinger_dresden
Quelle: pixelio.de

Der Dresdner Zwinger liegt zwischen der Semperoper und dem Postplatz und ist ein barokes Bauwerk in Dresden, mit einer weltbekannten Kunstsammlung.

Der Zwinger erhielt seinen Namen durch seine ursprüngliche Lage, zwischen den äußeren und inneren Festungsmauern. Der Dresdner Zwinger war im Jahre 1709 erstmal nur ein von Gebäuden aus Holz umrahmter Platz, für Turniere und andere Spiele des königlichen Hofes. Bis 1719 ließ "August der Starke" den Zwinger in seiner jetzigen Gestalt durch Matthäus Danile Pöppelmann errichten. Um seinen Adel zu unterhalten ließ sich der Kurfürst von Sachsen einiges einfallen. Ausgefallene und exotische Pflanzen und Bäume und kunstvoll gestaltete Rasenflächen boten und bieten auch noch heute, einen paradiesichen Eindruck. Bildhauer schufen extra dafür einzigartige Skulpturen und mannshohe Pan-Figuren stützen noch heute die Außenwände der Galerien.

1854 wurde dann die offene Elbseite des Dresdner Zwingers, durch die von Gottfreid Semper geschaffene Gemäldegalerie geschlossen.

Der Bomebenangriff von 13.02.1945 beschädigte den Zwinger sehr schwer, wie auch andere wertvolle Bauwerke in Dresden. Das Kronentor, der Wallpavillion und der Glockenspielpavillion wurden völlig zerstört bzw. brannten vollständig aus. Die Gemäldegalerie wurde teilweise bechädigt, jedoch das Nympfenbad blieb erhalten. Viele Menschen setzten sich für den Wiederaufbau des Zwingers in Dresden ein und deshalb konnte im Jahre 1945/1946, der Wiederaufbau unter der Leitung vom Dresdner Architekten Hubert Georg Ermisch beginnen. In den nächsten Jahren emsiger Arbeit wurde nach und nach alle Zwinger-Bauwerke wiederhergestellt, sodass bereits 1963 der Wiederaufbau weitgehend abgeschlossen war.

Im Jahre 2002, dem Jahr der "Jahrhundertflut", wurde Dresden von 2 Seiten überfluttet. Einmal von der Elbe her, deren Pegel auf 9,40 Meter anstieg und auch von der Weißeritz, welche die Stadt vom Westen her überfschwemmte. Der Zwinger liegt im mitten des Zentrums und trotz größter Anstrengung von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und jeder Menge Freiwilligen gelangte das Wasser bis in den Innenhof des Zwingers, wo es erhebliche Schäden an Kunstschätzen und an der Bausubstanz hervorrief.

Heute jedoch präsentiert sich der Zwinger wieder weitgehend, wie vor dem 2. Weltkrieg und ist ein wahrlicher Magnet, bei allen Touristen, Besuchern, aber auch immer wieder bei den Einheimischen.

Adresse und Anfahrt

Theaterplatz 1
01067 Dresden
Telefon: 0351 - 49 14 2000
Telefax
:  0351 - 49 14 2001
E-Mail:
besucherservice@skd.museum

Öffnungszeiten:
Täglich von 6 bis 22 Uhr geöffnet

Zu erreichen:
Haltestelle: Postplatz
Straßenbahn: 1, 2, 4, 7, 8, 9, 11, 12
Bus: 62, 75, 94
Haltestelle: Theaterplatz
Strassebahn: 4, 8, 9

karte_zwinger_dresden
Openstreetmap unter Lizenz CC-BY-SA

Kommentare 

 
-2 #2 Tabea 2013-03-27 14:04
Ich mag den Zwinger aber er könnte schöner sein
Dem Administrator melden
 
 
-2 #1 merle 2012-11-26 16:58
wie viel zimmer hat der zwinger..schriebt schnell zurück weil wir morgen ein referat halten müssen!:(

Kommentar vom "Stadtführer Dresden":
Mmmmhhh Referat erst morgen? Ist ja heute noch genug Zeit für einen kleinen Bildungsexkurs: Ab in den Zwinger und zähl die Zimmer! ;-)
Dem Administrator melden
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Translation

English Arabic Chinese (Simplified) Dutch French German Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00dea37/modules/mod_stats/helper.php on line 106
Seitenaufrufe : 1338161
Wir haben 42 Gäste online

Top-Links



Wir nutzen „Cookies“, um unsere Seiteninhalte auf Ihre Wünsche abstimmen zu können. Unter folgenden Link finden Sie weitere Informationen: Datenschutzrichtlinie.

Gestatten Sie unserer Webseite Cookies zu verwenden.